Aktuelles



Die Roadmap der Verbände: „Innovate2Fly – High ambitions. Low emissions.“

Der Weg zum nachhaltigen Fliegen führt nur durch eine drastische Reduzierung aller Emissionen zum Ziel. Die Möglichkeit der Kompensation mittels Klimaschutzprojekten wird mehr und mehr in Anspruch genommen. Diese tragen allerdings nicht zu einer Verminderung der Emissionen bei. Kompensation ist daher nur eine Übergangsinstrument und kein Lösungsansatz, den Luftverkehr langfristig nachhaltiger zu gestalten.

Innovate2Fly bietet die Möglichkeit für Unternehmen, Einzelpersonen und Organisation, aktiv zur Reduzierung von Emissionen in der Luftfahrt beizutragen. Dies ist durch den Erwerb eines Klimaschutz-Kombi-Zertifikats möglich. Auf der einen Seite können derzeit unvermeidbare Emissionen mittels Klimaschutzprojekten im globalen Süden ausgeglichen werden. Auf der anderen Seite wird ein Beitrag zu regionalen Innovationsprojekten geleistet, die durch technische und betriebliche Lösungen zur langfristigen Emissionsreduzierung in der Luftfahrt führen. Die Innovationsprojekte werden im Rahmen des Innovate2Fly-Programms der beiden Verbände beispielsweise im Bereich nachhaltige Kraftstoffe umgesetzt. Besonders in der Luftfahrt spielen neben CO2-Emissionen auch Nicht-CO2-Effekte (wie z. B. Kondensstreifen und Rußpartikel) eine wesentliche Rolle. Die dafür notwendigen innovativen Ansätze werden in Projekten entwickelt und umgesetzt.

Klimaschutz-Kombi-Zertifikate des Innovationsprogramms „Innovate2Fly“ der beiden Verbände sind ab Sommer 2023 erhältlich.